Project

General

Profile

Rote Listen Identifier

Diese Seite fasst Überlegungen zur Verwendung von Identifiern im Rote Listen 2020 Projekt zusammen


Art der Identifier

GUID (Global Unique Identifier)

Mögliche Identifier sind LSID, UUIDs, ...

Anforderungen an Identifier

  • Die Persistenz der Identifier ist unbedingt zu gewährleisten.

  • Möglichst wenig GUIDs für das gleiche Konzept (s. Offene Fragen).

  • Im Gebiet neu gefundene Arten sollten möglichst von Anfang an einem existierenden Konzept zugeordnet werden, ggf. müssen neue Konzepte aber mit eigenen Identifiern kreierbar sein.

  • Identifier müssen so beschaffen sein, dass es für die Datenprovider (Länder, Vereine, Privatpersonen, ...) leicht ist, diese in ihre Primärdatenbank zu integrieren.

Offene Fragen

  • Welche Definition von Konzept verwenden wir?

    • Werden Konzepte, die ein Taxon 'vollständig' beschreiben anders gehandhabt als 'formale' Konzepte, die lediglich aus dem Namen + Secundum bestehen.
    • Werden Konzept-ID's für Konzepte im strikten Sinne verwendet oder unter der Annahme, das die gleiche Artumschreibung auch bei unterschiedlichen Quellen nur ein Konzept bedingt.
  • Welche Rolle spielen vorhandene Identifier bisheriger Primärdaten-DB'S (z.B. Codes der elektronischen Florenliste)?

Zeitrahmen

Entscheidung (Klärung der Verwaltung von Global ID's für das Projekt) muss in 2012 getroffen werden (Deliverable).

Jones et al (2011) LSID Catalogue of Life.pdf (586 KB) Florian Jansen, 07/25/2012 02:30 PM

gbif_LSID_GUID_task_group_report_en_v1.1.pdf (397 KB) Florian Jansen, 07/25/2012 02:32 PM

Add picture from clipboard (Maximum size: 40 MB)