Project

General

Profile

task #8957

Rename "unexpected error" to "unhandled error"

Added by Andreas Müller 3 months ago. Updated 3 months ago.

Status:
Closed
Priority:
New
Category:
taxeditor
Target version:
Start date:
04/17/2020
Due date:
% Done:

50%

Severity:
blocker

Associated revisions

Revision 7b67db23 (diff)
Added by Andreas Müller 3 months ago

fix #8957 Replace "This is an unexpected error" by "An error occurred"

Revision 1d255789 (diff)
Added by Andreas Müller 3 months ago

fix #8957 Replace "Unexpected error" by "Error" in title

History

#1 Updated by Andreas Müller 3 months ago

WGB:
„Unexpected Error“ und „This is an unexpected Error“ entbehrt nicht einer gewissen Komik, ich nehme an, die ist nicht beabsichtigt. Es impliziert, dass es auch erwartete Fehler gibt – besser „Error“ und „This is an error“

AM:
Es ist wirklich gewollt so, wenn auch das Label vielleicht noch optimiert werden kann.
Wir unterscheiden, Fehler, die abgefangen und behandelt werden und unerwartete/-behandelte Fehler. Letztere sind die „unexpected errors“. Behandelte Fehler treten z.B. auf, wenn ich versuche einen bereits existierenden Nutzernamen erneut einzugeben. Dann erscheint ein Dialog, dass das nicht möglich ist. Die Fehlermeldung, die vom Server zurückkommt, wird somit abgefangen und in eine Fehlermeldung mit Erklärung übersetzt. In der Regel wird dann auch kein Stacktrace ausgegeben, da die Situation klar ist. Unerwartete/-behandelte Fehler sind vorher an dieser Stelle nicht bekannt und in der Regel wirklich unerwartet. Daher wird auch immer der Stacktrace ausgegeben, damit wir Entwickler wissen, wo das genau passiert ist und was passiert ist. Sobald wir einen solchen Fehler kennen und auch ausreichend verstanden haben, versuchen wir ihn genauer zu beschreiben und zu behandeln.
Wie wäre es wenn wir das in „Unhandled Error“ umbenennen?

#2 Updated by Andreas Müller 3 months ago

WGB:
ja, von mir aus – aber eigentlich sind das Aussagen, die nicht das USER interface sondern das developer interface betreffen. Das ist ja eigentlich ein fortlaufender Kritikpunkt meinerseits, dass das nicht immer sauber genug getrennt wird. Wenn die anderen bekannten „handled errors“ abgefangen werden, dann wird das ja dem User erklärt – das „unhandled“ versteht der User nicht. Sachen, die nicht funktionieren oder nicht verständlich sind, sollten dem User nicht präsentiert werden.

AM:
also du meinst „unbehandelter Fehler“ ist den Usern nicht verständlich? Gut, dann können wir da auch drauf verzichten und nur „Fehler“ sagen. Ich hätte gedacht, dass „unbehandelt“ doch tendenziell verständlich ist, auch weil z.B. Microsoft solche Begriffe auch in Interfacen benutzt.
OK, dann würden wir das unbehandelt/unerwartet ganz weg lassen, auch wenn ich nicht 100%ig glücklich damit bin, da bereits jetzt die User den Unterschied zwischen einem behandelten („erwarteten“) Fehler und einem unbehandelten öfters mal nicht verstehen und uns auch Meldungen zu behandelten Fehlern geben, die im besten Fall selbsterklärend sein sollten. Da finde ich das Kriterium „unbehandelt“ immer schicken, bei den anderen eher drüber nachdenken, ob man selber was machen kann, manchmal ganz hilfreich. Vielleicht ist es aber auch ausreichend das am Vorhandensein eines Stacktraces festzumachen, auch wenn nicht immer ganz scharf unterscheidbar.

#3 Updated by Andreas Müller 3 months ago

  • Status changed from New to Resolved
  • % Done changed from 0 to 50

#4 Updated by Andreas Müller 3 months ago

  • Assignee changed from Andreas Müller to Katja Luther
  • Severity changed from normal to blocker

I replaced now "This is an unexpected error" by "An error occurred". Please review.

#5 Updated by Katja Luther 3 months ago

  • Status changed from Resolved to Closed
  • Assignee changed from Katja Luther to Andreas Müller

this seems to be correct.

Also available in: Atom PDF

Add picture from clipboard (Maximum size: 40 MB)