Project

General

Profile

feature request #6849

[DISCUSS] How to handle "kind of" term creation in TermEditor

Added by Patrick Plitzner over 1 year ago. Updated 3 days ago.

Status:
In Progress
Priority:
Priority14
Category:
taxeditor
Target version:
Start date:
07/24/2017
Due date:
% Done:

20%

Severity:
normal
Tags:

Description

AM:

Ich bin mir auch noch nicht so sicher, ob wir diese Funktion wirklich standardmäßig anbieten sollten. Oder vielleicht ist nur das Label noch nicht ausgereift. Ich glaube jedenfalls nicht, dass jemand, der sich nicht so gut auskennt mit dem Model, damit irgendwas anfangen kann. Lösung wäre evtl. es als optionales Feature anzubieten.

Vielleicht reicht aber schon ein intuitiveres Label. Ein Weg dorthin wäre vermutlich, nicht generische Begriffe zu verwenden sondern auf die Situation bezogene. Das stört mich beim „Neu“ Menü schon länger. Dass da also z.B. nicht steht, „Neues Feature“, sondern Neu->Definierter Begriff , was sehr unverständlich ist.

Dann sollte man bei den Labels unterscheiden zwischen Neu-> Teil von {parentName} und Neu -> Ausprägung von {parentName} , wobei ich für das kind of weder im Englischen noch im Deutschen einen guten Begriff finde. Kind of ist glaube ich für Normaluser nicht ausreichend verständlich.

Nebenbemerkung: Vielleicht sollten wir sogar beim Vocabular (oder beim TermType) mit speichern, welche Beziehungen erlaubt sind. Z.B. macht bei Feature „partOf“ eigentlich keinen Sinn finde ich. Bei NamedArea macht wiederum „kindOf“ keinen Sinn.

Update
Aus dem Additivity-Treffen: https://wiki.bgbm.org/additivity/index.php/Additivity_50:

"kind of" wird nicht als Termbeziehung oder im Vokabular, sondern als Property mit den zugehörigen States als Character modelliert.
Bsp.:

  • Struktur: Entire Plant
  • Property: kindOf
  • StateList: tree, shrub, plant, etc.

Update 2
https://wiki.bgbm.org/additivity/index.php/Additivity_51

Wenn sich Substrukturen einer kindOf-Struktur nicht auf den kindOf-Term, sondern auf den generelleren Term beziehen, dann lässt dich das kindOf als State realisieren: Bsp.: Entire Plant + habit = shrub, aber weitere Character beziehen sich nicht auf shrub, sondern auf Entire plant

Fazit aus dem letzten Treffen: kindOf-Terme werden zunächst als eigenständige Struktur angelegt im Strukturbaum angelegt.Evtl. können die kindOf-Beziehungen später mittels Termrelationen nachträglich modelliert werden.

History

#1 Updated by Andreas Müller over 1 year ago

  • Description updated (diff)

#2 Updated by Patrick Plitzner 26 days ago

  • Target version changed from Unassigned CDM tickets to Release 5.6

#3 Updated by Patrick Plitzner 21 days ago

  • Priority changed from New to Priority14

#4 Updated by Patrick Plitzner 11 days ago

  • Description updated (diff)

#5 Updated by Patrick Plitzner 11 days ago

  • Description updated (diff)

#6 Updated by Patrick Plitzner 11 days ago

  • Status changed from New to In Progress
  • % Done changed from 0 to 20

#7 Updated by Patrick Plitzner 3 days ago

  • Description updated (diff)

Also available in: Atom PDF

Add picture from clipboard (Maximum size: 40 MB)