Project

General

Profile

feature request #6677

Add "hort." flag to Botanical names

Added by Andreas Müller about 2 years ago. Updated 3 months ago.

Status:
New
Priority:
Priority14
Category:
cdm
Target version:
Start date:
05/29/2017
Due date:
% Done:

0%

Severity:
normal

Description

... indicating that the name is a horticultural name. Also adapt parser and cache strategy and TaxEditor.

Is it also needed for cultivar names?

First make sure where the abbreviation comes from. Couldn't find it in the code.


Related issues

Blocks Edit - feature request #7646: Implement parser and formatter for "hort." New 08/13/2018

History

#1 Updated by Andreas Müller about 2 years ago

  • Description updated (diff)

#2 Updated by Andreas Müller about 2 years ago

  • Description updated (diff)

#3 Updated by Andreas Müller about 2 years ago

  • Target version changed from CDM UML 4.7 to CDM UML 5.0

#4 Updated by Andreas Müller about 1 year ago

  • Target version changed from CDM UML 5.0 to CDM UML 5.5

#5 Updated by Andreas Müller 11 months ago

#6 Updated by Andreas Müller 11 months ago

AM:

Hallo Walter,

ich glaube im Zuge des Nepenthes Imports bin ich irgendwann mal auf die Abkürzung „hort.“ gestoßen und habe da das Ticket https://dev.e-taxonomy.eu/redmine/issues/6677 angelegt.

Macht es aus deiner Sicht Sinn, „hort.“ als Flag für Namen mit aufzunehmen. Ist das irgendwo beschrieben? Code, sonstwo?
Ist es eine Standardabkürzung oder wird sie unterschiedlich verwendet?
Gilt sie auch für Cultivare?

Ist nicht super dringlich, da aber vermutlich mit der nächsten Version ein paar kleinere Modeländerungen anstehen, würde ich das gerne aufnehmen wollen. Zumal auch Parser relevant.

#7 Updated by Andreas Müller 11 months ago

WGB:

im Stearn (4ed, 355) wird die Abkürzung „hort.“ als „hortorum, of gardens; hortulanorum, of gardeners“ definiert. Das sind häufig MAN (also eigentlich das gleiche wie „auct.“ – deshalb auch öfters „auct. hort.“), aber durchaus nicht immer.
Es kann sinnvoll sein, das „hort.“ einfach als Autor zu behandeln, da
- manchmal solche Namen erst später behandelt werden können und erstmal aufgenommen werden sollen (das wäre aber notfalls auch mit Namenszusatz zu erreichen)
- manchmal ein „hort. ex Autor“ vorkommt, dies insbesondere in alten Zeitschriften, dort häufig auch die Benennung der Gärtnerei („hort. Veitch“, „hort. Williams“ – das waren große Gärtnereien mit vielen exotischen Pflanzen in der 2. Hälfte des 19. Jh. in London, die teilweise auch extra Sammler beauftragt haben.
Als Names-Flag macht es meiner Ansicht nach keinen Sinn. Im Code kommt es nicht vor. Die Anwendung hängt von den Editorial Rules der Datenbankherausgeber ab, die vorhandenen Möglichkeiten sind m.A.n. ausreichend. Im Standardfall würde ich das als einen (Pseudo-) Autor behandeln.
Ich setze mal Norbert und Eckhard in cc, und Nadja – bei den Kakteen könnte das wie bei Nepenthes eine Rolle spielen. Vielleicht sehen die das anders.

===

NK:

stimme Walter zu.

#8 Updated by Andreas Müller 11 months ago

AM:

ok, das heißt, hort. könnte eigentlich an allen 4 Stellen stehen (Kombinations- und Ex-Author, sowie auch als Basionym- und Ex-Basionym-Author?).
Dann macht ein Flag wirklich nur bedingt Sinn.
Allerdings muss ich hort. dennoch im Parser und Formatierer unterbringen. Aber das wird irgendwie funktionieren. Wichtig natürlich, dass keine Duplikate angelegt werden, möglichst sollte der Pseudo-Autor auch eine feste ID haben.
Oder wäre es eine Alternative, das in den appendedPhrase zu schreiben, so wie wir es mit „auct.“ machen, wo ja explizit KEIN Pseudoautor angelegt werden soll. Allerdings ist das eben auf der Taxon und nicht auf der Namensebene und betrifft explizit nur Misapplied Names (also ist es eigentlich sogar auf der Taxon-Relationsebene).

#9 Updated by Andreas Müller 6 months ago

  • Priority changed from Highest to Priority14

#10 Updated by Andreas Müller 3 months ago

  • Target version changed from CDM UML 5.5 to CDM UML 5.8

Also available in: Atom PDF

Add picture from clipboard (Maximum size: 40 MB)